Interview über Frau Dr. Christine Bornschein

Dieses Interview wurde von L. Eymann mit Stephan Wunderlich geführt und zur Veröffentlichung freigegeben. Es möchte eine kontroverse Diskussion anregen. Jeder Kommentar, insofern er nicht beleidigend oder strafrechtlich ist, wird veröffentlicht. Herr Wunderlich, im Internet gibt es zahlreiche Eintragungen über Frau Dr. Bornschein, es wird dort auch von zahlreichen Gerichtsprozessen …

Das Ende einer Zwangsdiktatur

Hundert Personen atmen erleichtert auf mit der Nachricht, dass die sich als Gott ausgebende Dr. Christine Bornschein von München verstorben ist. Patienten und Schüler hielt sie mit diktatorischer Bestimmung, mit ewigem Schwur und Ritualen in schwerer Abhängigkeit. Weitaus größer ist aber die Dunkelziffer der unter ihr stehenden Schüler, Patienten und …

Reissende Wölfin im Schafpelz

Tötungsabsicht & ihre perfide Umsetzung mit ärztlichen Mitteln

Vor zwölf Jahren kaufte ich in Italien einen Palazzo, der als Begegnungshaus und Arbeitsraum für Heinz Grill umgebaut und eingerichtet werden sollte. Viele Menschen waren beteiligt an der Umsetzung dieses Projektes. Es war aber Christine Bornschein, die von allem Anfang an sich absolut überzeugend ausgab, sie werde das Projekt unterstützen, …

Spinne

Das tragische Schicksal der Erika B. – eine Patientin in den Händen von Christine Bornschein

Vorwort Ich bin Klaus Oppermann und Schwiegersohn von Christine und Willi Bornschein und ich würde sagen, dass ich die Verhältnisse der beiden Ärzte recht gut kenne. Gleichzeitig kenne ich aber auch die Verhältnisse vieler Patienten und Kollegen, die bei Frau Bornschein in Therapie waren. Besonders über das Schicksal einer Patientin, …

Tim nach der "Behandlung" durch Ch. Bornschein

Vom Verlagschef zum Schwerbehinderten – Fallbeschreibung: Tim Lammers-Koll

Über die Psychiatrisierung eines Patienten bis zur Behinderung – und weitere Demütigung des Behinderten durch die Ärztin Tim Lammers-Koll begründete 1998 den nach ihm benannten Verlag. Sein Anliegen dabei war, gute und anspruchsvolle Literatur herauszugeben, die den Leser in seinen schöpferischen Möglichkeiten und seinem Wertgefühl fördert. Er verfolgte mit dem …